Überflutungen

Hallo liebe Grüne und Freunde,

die Auswirkungen der heftigen Unwetter dieser Woche sind extrem und vielerorts katastrophal. Viele Straßenzüge sind zerstört, besonders in der Eifel und im Bergischen Land, aber auch im Rhein-Sieg-Kreis. Menschen haben ihr Leben verloren, viele Menschen sind noch vermisst. Zunächst hoffen wir, dass Ihr und Eure Nächsten unbeschadet seid. Wir Grünen können in der ersten Reaktion nur zur Hilfe aufrufen! Helfen kann man durch viele Dinge. Sofern Ihr nicht ausgebildet und entsprechend organisiert seid, vermeidet es aber bitte, in stark betroffene Gebiete zu fahren, auch wenn Ihr helfen wollt. Das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen kann zentral Spenden annehmen.

https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/lp-hochwasser-deutschland/

DRK

IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Hochwasser

THW :
IBAN: DE03 3705 0198 1900 4433 73
BIC: COLSDE33XXX

Es gibt auch Zusammenstellungen einzelner Spendenkonten.

https://www1.wdr.de/nachrichten/spenden-spendenkonto-betroffene-unwetter-schaeden-100.html

Die Polizei hat inzwischen eine Telefon-Hotline eingerichtet, an die sich besorgte Angehörige wenden können, wenn sie jemanden vermissen. Sie ist unter der Nummer 0800-6565651 erreichbar. Es gibt auch Hinweisstellen, falls Ihr jemanden melden möchtet.  Wir sind an den heftigsten Katastrophen so nah dran, dass auch Unterkünfte helfen können, je nach persönlicher Situation, oder durch Anregung dieser Idee bei Kontakten z.B. in Bonn. In sehr vielen Fällen kann man ja sogar Corona-Sicherheiten einhalten. Die Stadt Bonn sucht auch im Rhein-Siegkreis nach Unterkunftmöglichkeiten für Betroffene aus dem Kreis Ahrweiler.

https://www.bonn.de/

Ihr könnt auch durch Material und Gegenstände helfen. Dazu sollte man sich direkt an die Hilfsorganisationen wenden.

Noch eine Bitte an unsere politisch Aktiven. Wir erleben eine direkte Folge des Klimawandels, selbstverständlich. Aber es muss vermieden werden, daraus jetzt eine Wahlkampfveranstaltung zu machen. Das hilft in der akuten Situation niemandem. Die Analyse und Aufarbeitung entsprechender gesellschaftlicher Reaktionen muss besonnen folgen und mit Respekt gegenüber den am stärksten Betroffenen.

 

Herzlichst,

Euer Vorstand

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niederkassel

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel